×

Ein Trüffel Ratgeber

Die Trüffel – eine kulinarische Delikatesse, die seit Jahrhunderten die Gaumen verwöhnt. Die Edelknolle ist ein wahrer Genuss für Gourmets und Feinschmecker. Doch was macht die Trüffel so besonders und wie erkennt man ihre Qualität? 

Diese Fragen beschäftigen viele Trüffel-Liebhaber und wir möchten Ihnen in diesem Artikel alle Informationen zu der exquisiten Delikatesse kurz zusammengefasst präsentieren.

Trüffel sind die teuersten Speisepilze der Welt und gedeihen nur unter bestimmten Bedingungen. Sie haben je nach Trüffelart eine recht kurze Erntezeit und müssen mühsam mit der Hand geerntet werden. Die Tuber reifen 5 cm bis 30 cm unter der Erde in Symbiose mit Bäumen wie Eichen, Buchen, Linden, Pappeln oder Sträuchern wie der Hasel. Trüffel vermehren sich wie oberirdische Pilzarten mit Sporen, können jedoch nicht den Wind zur Verbreitung nutzen. Daher haben Trüffel einen intensiven, betörenden Geruch zur Reife ausgebildet, um Wildtiere anzulocken, die sie ausgraben und fressen.

Im Handel gibt es verschiedene Trüffelarten wie die Weiße Trüffel oder die Schwarzen Trüffel, die im Geschmack unterschiedlich sind und eine unterschiedliche Erntezeit haben. Während die Weiße Trüffel intensiv nach Camembert, Knoblauch und Pilz riecht und erst kurz vor dem Servieren über das Gericht gehobelt wird, eignen sich Schwarze Trüffel gut für Saucen und haben einen bestimmenden Geschmack.

Video: Trüffel und ihre Verwendungsmöglichkeiten

Die bekanntesten Trüffelarten

Weiße Trüffel (Tuber magnatum): Die weiße Trüffel wird oft als die Königin der Trüffel bezeichnet und ist die teuerste Sorte. Sie hat einen sehr intensiven Geruch nach Camembert, Knoblauch und Pilz.

Schwarze Trüffel (Tuber melanosporum): Die schwarze Trüffel hat einen weniger intensiven Geruch als die weiße Trüffel, aber einen bestimmenderen Geschmack. Es gibt mehrere Arten von schwarzen Trüffeln, die sich im Aussehen ähneln, aber im Geschmack unterschiedlich sind.

Sommertrüffel (Tuber aestivum): Die Sommertrüffel ist eine der preiswerteren Trüffelsorten. Sie hat einen milden Geschmack und ist häufig in der italienischen Küche zu finden.

Burgundertrüffel (Tuber uncinatum): Die Burgundertrüffel hat einen starken Geruch und einen nussigen Geschmack. Sie ist in der Regel kleiner als andere Trüffelarten und wird oft in der französischen Küche verwendet.

Périgord-Trüffel (Tuber melanosporum): Die Périgord-Trüffel hat einen starken und würzigen Geschmack und wird oft in der französischen Küche verwendet. Sie ist auch unter dem Namen "Schwarzer Diamant" bekannt.

Bei uns im Trüffelshop finden Sie frische Trüffel (je nach Saison) und viele andere  Trüffelprodukte mit hoher Qualität zu günstigen Preisen. Beim Kauf von frischen Trüffeln sollten Sie darauf achten, dass sie im Aussehen, Geruch, Aroma und Konsistenz ideal sind. Es ist wichtig, dass die Trüffeln unbeschädigt sind und das Innere der Knolle beurteilt werden kann. Der Geruch und das Aroma sollten je nach Trüffelart intensiv sein und die Konsistenz sollte gummiartig elastisch sein.

Grundsätzlich gilt: je frischer die Trüffel gegessen werden, desto köstlicher sind sie! Doch Trüffel verlieren schnell an Aroma, daher ist eine korrekte Aufbewahrung notwendig. Die Trüffeln sollten in eine Küchenrolle, Serviette oder Taschentuch eingewickelt und in ein beinahe luftdichtes Glas oder Tupperware gegeben werden. 

Die optimale Lagertemperatur ist im kältesten Fach des Kühlschranks bei 2°C. Das Küchenpapier sollte täglich gewechselt werden, um Schimmelbildung zu vermeiden. Wenn Sie die Trüffeln in ein geschlossenes Gefäß mit Reis oder Ei legen, nehmen diese Zutaten schnell das herrliche Trüffelaroma an. Auch das Einfrieren ist möglich, jedoch geht dabei ein Teil des Aromas verloren.

Tipps für den Trüffel Kauf:

Kaufe nur von vertrauenswürdigen Händlern: Wenn du frische Trüffel kaufst, solltest du sie nur von vertrauenswürdigen Händlern beziehen. Suche nach Empfehlungen von Freunden oder Familie, recherchiere im Internet oder bestell bequem in unserem Trüffel-Shop

Überprüfe das Aussehen: Achte beim Kauf von frischen Trüffeln auf ihr Aussehen. Sie sollten glatt, fest und ohne sichtbare Schäden oder Flecken sein. Vermeide Trüffel mit Rissen, Löchern oder Anzeichen von Schimmel.

Rieche den Trüffel: Jede Trüffelart hat ihren eigenen unverwechselbaren Duft. Wenn du frische Trüffel kaufst, solltest du sie riechen, um sicherzustellen, dass sie reif und von guter Qualität sind. Ein starker, intensiver Geruch ist ein Zeichen dafür, dass der Trüffel reif ist.

Sei bereit, mehr zu zahlen: Trüffel sind teuer, aber wenn du frische, hochwertige Trüffel kaufen möchtest, musst du bereit sein, mehr Geld auszugeben. Hochwertige Trüffel sind schwer zu finden und erfordern eine aufwändige Ernte und Verarbeitung.

Bewahre die Trüffel richtig auf: Wenn du frische Trüffel kaufst, ist es wichtig, dass du sie richtig aufbewahrst. Wickel die Trüffel in ein Papiertuch und lege sie in einen luftdichten Behälter. Bewahre sie im Kühlschrank auf und wechsle das Papier täglich, um Feuchtigkeit und Schimmelbildung zu vermeiden.

Trüffel

Trüffel

Trüffel sind seit Jahrhunderten eine Delikatesse und begeistern immer noch Feinschmecker auf der ganzen Welt. Die edlen Pilze verleihen Speisen einen einzigartigen Geschmack und sind in verschiedenen Formen erhältlich.

Ausgewählte Trüffel-Produkte

Diese Themen könnten Sie interessieren:

Bucket List für Feinschmecker

Bucket List für Feinschmecker

Beliebte Kochbücher aus aller Welt

Beliebte Kochbücher aus aller Welt

Weine aus Deutschland

Weine aus Deutschland

Die beliebtesten Irish Whiskey Sorten

Die beliebtesten Irish Whiskey Sorten