Wein aus Spanien

Der spanische Wein hat eine enorm lange Geschichte. Diese reicht wahrscheinlich bis 4000 Jahre v. Chr. zurück. Griechen und Phönizier waren die ersten, die auf spanischem Boden, nämlich in der Provinz Cádiz, Reben anbauten und Wein herstellten. Der Weinanbau nahm einen Aufschwung, als ungefähr 500 v. Chr. die Römer ins Land kamen. Es dauerte aber noch einige Jahrhunderte, bis Weine aus Spanien den Weg ins Ausland fanden. Im 16. Jahrhundert wurden als erstes Malaga und Sherry exportiert.

Verschiedene Krisen sorgten dafür, dass im 18. Und 19. Jahrhundert die Weinproduktion in Spanien zurückging und vor allem ausländische Abnehmer weitestgehend fehlten. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts profitierte die spanische Weinproduktion von einer Katastrophe in Frankreich: Der größte Teil der französischen Weinanbauflächen wurde durch die Reblaus zerstört. Das Unglück der Franzosen bedeutete eine Renaissance für den spanischen Wein, der nun wieder im Ausland gefragt war.

Seit 1935 kennt man in Spanien Herkunftsbezeichnungen für Weine (D.O.). Nach einer erneuten, durch die Franco-Diktatur ausgelösten, Krise, schuf die Regierung Förderprogramme. In deren Folge kam in den 1980er Jahren der Aufschwung für den Wein aus Spanien.

Die bekanntesten Weinanbaugebiete Spaniens

Spanischer Wein zeichnet sich durch eine große Vielfalt aus. Es stehen über eine Million Hektar Rebfläche zur Verfügung, so viel, wie in keinem anderen Land der Welt. In 89 Weinbauregionen werden ca. 250 Rebsorten kultiviert. Hier entstehen großartige Weine, die regelmäßig international ausgezeichnet werden. Zu den bedeutendsten Anbaugebieten gehören Kastilien-La Mancha, Galicien, Andalusien, Rioja und das Baskenland. Auch auf den Kanarischen Inseln keltert man einen guten Tropfen.

Die beliebtesten spanische Weine

Bei der riesigen Vielfalt an spanischen Weinen ist es kaum möglich, alle Sorten zu erwähnen, auch wenn die meisten es verdient hätten. Deshalb nachfolgend nur ein kleiner Überblick:

Weißweine aus Spanien
Zu den typischen spanischen Weißweinen gehören Albillo, Gewürztraminer, Malvar, verschiedene Muscatweine, Riesling, Torrontes, Zalema. Die wichtigste Rebsorte für spanischen Weißwein ist Airén.

Rotweine aus Spanien
Der Tempranillo gilt als Aushängeschild für spanischen Rotwein. Eine andere wichtige Rebsorte ist Garnacha. Im umfangreichen Rotweinsortiment finden sich unter anderem Cabernet Sauvignon, Espadeiro, Graciano, Manto Negro, Monastrell, Souson und Syrah.

Unsere Empfehlung für exklusive Weingüter:

Weingut Marqués de Murrieta - Weingut Sierra Cantabria - Weingut Artadi - Weingut Bodega Contador - Weingut Bodegas Tarón

Wir empfehlen Ihnen die folgenden Weine aus Spanien: