Spezialitäten aus Schweden

Wer an schwedische Gerichte denkt, dem kommen mit Sicherheit als Erstes die kleinen Hackbällchen in Sahnesoße, die man aus den Ikea-Einrichtungshäusern kennt, in den Sinn. Doch die schwedische Küche nur auf „Köttbullar“ zu reduzieren, wäre viel zu kurz gegriffen.

Die Schweden lieben ihre „Husmanskost“ (Hausmannskost). Jedes Restaurant bietet diese Gerichte an, sie landen oft auf den heimischen Esstischen und werden nicht zuletzt gerne bei Staatsbesuchen oder anderen internationalen Empfängen gereicht. Oft gibt es dann Elch oder andere Wildtiere, Lachs und natürlich Kartoffeln, denn die Schweden lieben Kartoffeln.

Auch wenn, wie fast überall auf der Welt, die Menschen immer weniger selbst kochen, gibt es in Schweden eine Besonderheit. Jedes Kind lernt in der Grundschule, die bis zu 9.

Jahrgangsstufe geht, zu kochen. Zumindest werden in dem Fach „Hemkunskap“ (Hauswirtschaft) Grundkenntnisse vermittelt.

Vielleicht hat sich auch dadurch das Ernährungsbewusstsein der Schweden in den letzten Jahren verbessert. Viele Schweden achten auf die Regionalität von Lebensmitteln und bevorzugen Produkte, bei denen Wert auf das Tierwohl und die Umwelt gelegt wird. Eine gute Entwicklung, wenn man bedenkt, dass jeder Schwede im Durchschnitt 46 Kilo Fleisch und 28 Kilo Fisch verzehrt.

Bei den Fischen ist einer der ganz klare Favori: der Lachs. Ob geräuchert oder gegrillt, die Schweden lieben ihn. Doch auch Dorsch, Hering oder Garnele kommen bei den Schweden in den verschiedensten Formen auf den Tisch.

Und natürlich sind die Schweden auch den süßen Versuchungen nicht abgeneigt. Fast jeder Supermarkt hat eine Süßigkeiten-Wand, an der nach Lust und Laune Gummibärchen und Pralinen in eine Tüte geschaufelt werden können. Doch auch Torten und Gebäck sind sehr beliebt. Einige davon haben sogar einen eigenen Feiertag. Für alle, denen jetzt schon das Wasser im Mund zusammenläuft, haben wir hier einige beliebte schwedische Spezialitäten zusammengestellt.

Video:Traditionelle und leckere Gerichte aus Schweden | Kabel Eins

Kanelbullar

Die Zimtschnecke ist eines der kultigsten Gebäcke in Schweden. Seitdem Zucker, Butter und Mehl im Ersten Weltkrieg rationiert waren, galt das Gebäck als absoluter Luxus. Nach und nach hat sich die Zimtschnecke jedoch zum Standardrepertoire jeder schwedischen Bäckerei entwickelt und hat seit mehr als 15 Jahren sogar einen eigenen Festtag. Am 4. Oktober ist „Kanelbullens dag“, also „Tag der Zimtschnecke“.
 

Surströmming

Der vergorene Fisch ist vielleicht einigen ein Begriff, da er bei vielen Airlines wegen seines penetranten Gestanks Flugverbot hat. In Schweden gilt er jedoch tatsächlich als Delikatesse. Der Hering wird mehrere Wochen lang in Salzlake eingelegt und beginnt dort zu gären. Abgepackt in den Dosen gärt der Fisch weiter, bleibt jedoch lange haltbar. So war er früher das perfekte Essen etwa für lange Schiffsreisen.

Smörgåstårta

Lassen Sie sich vom Aussehen dieser Torte nicht verwirren. Es handelt sich keinenfalls um ein Dessert. Die „Smörgåstårta“ ist wörtlich übersetzt eine Butterbrottorte. Die vielen Schichten dieser Torte werden mit verschiedenen Belägen wie Gurken, Tomaten, aber auch Garnelen, Eiern und Mayonnaise belegt. An besonderen Anlässen wie einer Hochzeit, Geburtstagen oder an Weihnachten findet man diese „Torte“ oft am Buffet.

Köttbullar

Natürlich gehören auch die kleinen runden Fleischbällchen zu den beliebtesten schwedischen Spezialitäten. Seinen Ursprung hat das Kultgericht bereits im 18. Jahrhundert. König Karl Gustav XII. soll sie auf einer Reise ins Osmanische Reich kennengelernt und das Rezept mich nach Schweden gebracht haben. Hier werden sie heute traditionell mit Kartoffeln, Sahnesoße und Preiselbeeren serviert.

Falukorv

Diese Fleischwurst stammt aus der Bergbauregion Falun. Im 16. Jahrhundert mussten hier Unmengen von Ochsen geschlachtet werden, da das Leder benötigt wurde. Deutsche Bergarbeiter, die dort arbeiteten, sollen dann auf die Idee gekommen sein, aus den Fleischresten Wurst herzustellen und sie in den Städten zu verkaufen. Heute haben die Schweden dieses Handwerk selbstverständlich selbst perfektioniert und die Wurst ist Bestandteil zahlreicher traditioneller schwedischer Gerichte.

Janssons Frestelse

„Janssons Versuchung“, wie der Auflauf auf Deutsch heißt, ist ein deftiges Gericht aus Kartoffeln, Zwiebeln, schwedischen Anchovisfilets und Sahne hergestellt. In Schweden darf dieser Auflauf bei keinem Weihnachtsfest fehlen, kann aber auch das ganze Jahr über gegessen werden. Werden für den Auflauf Bücklinge anstatt von Anchovisfilets verwendet, nennt man das Gericht „Karlssons frestelse“ (Karlssons Versuchung). Wird der Fisch gänzlich weggelassen, so heißt es „Svenssons frestelse“ (Svenssons Versuchung).

Semla

Bevor die Schweden in der Fastenzeit auf allerlei Leckereien verzichten müssen, ist das Gebäck „Semla“ besonders beliebt. Es besteht aus einer Kugel aus Hefeteig, die, ähnlich einem Windbeutel, mit Schlagsahne und einer Mandelmasse gefüllt wird. Dieses sehr gehaltvolle Gebäck wird traditionell in einem tiefen Teller mit heißer Milch serviert. Doch übertreiben Sie es nicht. Der schwedische König Adolf Frederick soll 1771 nach dem Verzehr von 14 Semla gestorben sein.

Blåbärssoppa

Die Blaubeersuppe ist ein wahrer Alleskönner. Manchmal wird sie mit Rotwein gestreckt oder mit Filmjölk (einer Art Dickmilch) und Müsli zum Frühstück gegessen. Sie kann warm oder kalt serviert werden und ist so energiereich, dass sie beim alljährlich stattfindenden Wasalauf, einer der größten und traditionsreichsten Skilanglaufveranstaltungen weltweit, zur Stärkung der Teilnehmer während des Rennens ausgeteilt wird.

Diese Themen werden Sie auch interessieren:

Ferienhäuser in der Provinz Småland mieten

Ferienhäuser in der Provinz Småland mieten

Einen Urlaub in Småland sollten Sie unbedingt in einem gemütlichen Ferienhaus verbringen. Ein charmantes Holzhäuschen, das oftmals in Falunrot gestrichen ist, aber auch gerne im gelben und blauen Anstrich vermietet wird, gestattet vor allem die individuelle Reiseplanung.

Ferienhäuser in Småland und ganz Schweden

Rezepte aus Schweden

Wer selbst Lust auf die Küche des hohen Nordens bekommen hat, ist hier genau richtig. Wir haben Ihnen vier der beliebtesten Rezepte zum Nachkochen zusammengestellt.

Rezepte aus Schweden

Kochbücher aus Europa

Lesenwerte Kochbücher aus ganz Europa. Unsere große Auswahl. Wir stellen Ihnen die besten Kochbücher ausführlicher vor.

Kochbücher aus Europa