Rezepte aus der Schweiz

Die Schweiz ist ein beliebtes Urlaubsziel. Neben fantastischen Skigebieten gibt es unvergleichliche Wandergebiete mit zauberhaftem Panorama zu entdecken. Es ist das Land der Berge, Gletscher und Seen und lädt auch zum Wellnessurlaub ein.

In unserem Artikel Spezialitäten aus der Schweiz haben wir Ihnen bereits die Schweizer Küche und ihre Besonderheiten vorgestellt. Damit das Gefühl der Schweizer Bergluft auch zu Ihnen nach Hause kommt, präsentieren wir Ihnen jetzt vier der beliebtesten Rezepte aus der Schweiz.  

Älplermagronen mit Apfelmus

Ob in der Berghütte oder zu Hause, Älplermagronen schmecken einfach immer und sorgen für die kleinen Glücksmomente des Lebens.

Zutaten:

•    300 g festkochende Kartoffeln

•    600 ml Milch

•    Salz und Pfeffer

•    250 g Nudeln (Penne)

•    5 Äpfel (z. B. Elstar; ca 750 g)

•    1/8 L Apfelsaft

•    2-3 EL Zucker

•    3 große Zwiebeln

•    2 EL Butter

•    150 g Gruyère-Käse

Zubereitung:

1.    Kochen Sie die Kartoffeln (mit Schale) in Wasser für ca. 20 Minuten. In einem weiteren Topf kochen Sie die Milch mit einer Prise Salz auf. Geben Sie die Penne für ungefähr 10 Minuten dazu, bis die Flüssigkeit fast aufgesogen ist.

2.    Für das Apfelmus: Schälen und entkernen Sie die Äpfel und würfeln sie klein. Geben Sie Apfelsaft und 2 EL Zucker dazu und dünsten Sie die Masse ca. 10 Minuten weich. Nun entweder zu feinem Mus zerstampfen oder die Äpfel grob lassen, je nach Belieben.
3.    Schälen Sie die Zwiebeln und schneiden sie diese in dünne Ringe. Erhitzen Sie die Butter in einer großen Pfanne und braten Sie die Zwiebeln darin goldbraun an.

4.    Gießen Sie die Kartoffeln ab und lassen diese etwas abkühlen. Heizen Sie den Ofen vor (E-Herd: 200°C / Umluft:175°C / Gas: Stufe 3). Reiben Sie den Käse, schälen Sie die abgekühlten Kartoffeln und würfeln Sie diese klein.

5.    Mischen Sie die Nudeln und Kartoffeln mit gut 2/3 des Käses. Würzen Sie alles mit Pfeffer und wenig Salz und füllen alles in eine Auflaufform um. Verteilen Sie nun die Zwiebeln darüber und streuen den Rest des Käses darauf. Im Anschluss die Älplermagronen im heißen Backofen 10-15 Minuten goldbraun backen.
6.    Reichen Sie dazu das Apfelmus und genießen Sie die köstliche Mahlzeit.

Video: Die ultimativen Älplermagronen

Rösti

Die Schweizer Rösti erinnern an die in Deutschland beliebten Kartoffelpuffer. Ob zum Frühstück zusammen mit gebratenem Speck und Spiegelei oder klassisch zum Züricher Geschnetzeltem – Rösti schmecken einfach immer köstlich. Genießen Sie diese Delikatesse als Snack zwischendurch oder als Hauptmahlzeit mit frischem Sauerrahm Dip.

Zutaten:
•    500 g Kartoffeln (festkochend)

•    0,5 TL Salz

•    1 Prise Pfeffer

•    3 EL Butterschmalz

Zubereitung:

1.    Schälen Sie die Kartoffeln und reiben sie diese fein. Mischen Sie die Kartoffeln mit Salz und Pfeffer.

2.    Erhitzen Sie das Butterschmalz in einer Pfanne auf höchster Stufe. Geben Sie die ganze Kartoffelmasse in die heiße Pfanne und braten Sie nun bei kleiner Flamme von beiden Seiten alles für 5-6 Minuten goldbraun. Lösen Sie den Rösti mithilfe eines Pfannenwenders vom Rand und Boden und legen ihn auf einen Teller.
3.    Es ist auch möglich, kleine Rösti zu braten. Geben Sie dazu mit einem Esslöffel kleine Rösti in die Pfanne und drücken Sie diese  flach. Braten Sie die Rösti von beiden Seiten gut an, bis sie knusprig braun sind. Lassen Sie die Rösti auf einem Stück Küchenpapier abtropfen und servieren Sie diese heiß.
Viel Spaß beim Nachkochen!

Basler Mehlsuppe

Die Basler Mehlsuppe wird traditionell zur Fastnacht serviert und ist ein besonderes Geschmackserlebnis.

Zutaten für 4 Personen

•    1 Zwiebel

•    5 EL Mehl

•    50 g Butter

•    1 L Fleischbrühe

•    100 g geriebener Käse (zum Beispiel Gruyère)

1.    Schälen Sie die Zwiebel und schneiden Sie diese in feine Streifen. Geben Sie das Mehl in eine Pfanne und rösten Sie es unter Rühren bei mittlerer Hitze haselnussbraun. Nehmen Sie das Mehl heraus und reduzieren Sie die Hitze.

2.    Erwärmen Sie die Butter in einem Topf und dünsten Sie die Zwiebeln zusammen mit dem Mehl für drei Minuten an. Gießen Sie die Fleischbrühe unter Rühren mit dem Schneebesen dazu und kochen Sie alles auf.
3.    Reduzieren Sie nun die Hitze und lassen Sie die Suppe unter gelegentlichem Umrühren für eine Stunde köcheln.
4.    Verteilen Sie die Suppe in vorgewärmte Suppenteller und streuen Sie den Käse darüber.

Capuns

Dieses herzhafte Gericht aus dem Kanton Graubünden ist ein kulinarischer Genuss. Traditionell werden Capuns mit Salsiz serviert. Dabei handelt es sich um eine luftgetrocknete und geräucherte Rohwurst. Nach einer schönen Bergwanderung schmecken Capuns besonders gut.
Zutaten für 4 Personen:

•    150 g Rohschinken

•    25 g Butter

•    2 Eier

•    125 ml Fleischbrühe

•    150 g geriebener Käse

•    15 Blatt Mangold

•    300 g Mehl

•    125 ml Milch

•    0,5 Bund Petersilie

•    1 Prise Salz

•    1 Prise Pfeffer

•    70 g Schinken

•    150 ml Wasser

Zubereitung:

1.    Verquirlen Sie die Eier mit dem Wasser. Rühren Sie das Mehl nach und nach ein und fügen Sie eine Prise Salz hinzu. Lassen Sie den Teig eine halbe Stunde ruhen.

2.    Blanchieren Sie in der Zwischenzeit die Mangoldblätter. Dafür erhitzen Sie Wasser in einem großen Topf und legen die Mangoldblätter für circa eine Minute in das kochende Wasser. Lassen Sie die Blätter danach abtropfen und in einer Schüssel mit kaltem Wasser abkühlen.
3.    Schneiden Sie das Fleisch und den Schinken in kleine Stücke. Hacken Sie die Petersilie klein und rühren Sie alles in den Teig. Geben Sie etwas Pfeffer hinzu.

4.    Geben Sie auf jedes Mangoldblatt ein wenig vom Teig und rollen es ein. Erhitzen Sie die Butter in einer Pfanne und braten Sie die Rouladen an. Löschen Sie diese mit der Milch und der Fleischbrühe ab und lassen Sie alles für 15 Minuten auf kleiner Flamme kochen.

5.    Servieren Sie die Capuns mit geriebenem Käse.

Wir wünschen Guten Appetit!

Diese Themen werden Sie auch interessieren:

Spezialitäten aus der Schweiz

Die Schweiz ist ein facettenreiches Land und beeindruckt mit traumhaften Seen, Gletschern und Bergen. Die Mehrsprachigkeit macht das Land besonders und ist ein Grund für die Vielfältigkeit der Schweizer Küche.

Spezialitäten aus der Schweiz

Kochbücher aus der Schweiz

Kochbuch mit Schweizer Rezepten Die Schweizer Küche ist eine der abwechslungsreichsten in Europa. Nicht nur, dass die verschiedenen Sprachregionen ihre eigenen, von den Nachbarländern beeinflussten, Rezepte haben: Auch regional wird in unserem südlichen Nachbarland unterschiedlich gekocht.

Kochbücher aus der Schweiz