Deutsche Rezepte zum Nachkochen

Typische deutsche Küche-was ist das? Während viele Menschen typisch italienische oder französische Gerichte aufzählen können, fällt es manchen um einiges schwerer, deutsches Essen zu definieren. Deutsche Rezepte variieren von Nord nach Süd und von West nach Ost.

Für fast alle Regionen Deutschlands gibt es typisch deutsche Rezepte. Während im Norden viel Fisch und Meeresfrüchte serviert werden, gibt es im Osten noch typische DDR Gerichte mit osteuropäischem Einfluss. Im Süden treffen wir die deftige bayerische Küche, im Südwesten Gerichte mit leicht französischem Touch. Von deftiger Hausmannskost, leckeren Fischrezepten, bis hin zu einfachen vegetarischen Kartoffelgerichten findet jeder ein deutsches Rezept nach seinem Geschmack. In unserem Artikel Spezialitäten in Deutschland konnten Sie sich bereits einen Überblick über die Vielfalt der einzelnen Gerichte verschaffen. Von bodenständig bis raffiniert, von leicht bis deftig,- Deutschland hat in Sachen Kulinarik einiges zu bieten. Wir präsentieren die Ihnen zwei der beliebtesten Rezepte Deutschlands für Sie zum Nachkochen!

Sauerbraten mit Rotkohl und Kartoffelklößen

Den Sauerbraten gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Die bekanntesten davon sind der rheinische und der badische Sauerbraten. Der kleine Unterschied zwischen beiden: Beim rheinischen Sauerbraten werden Süßungsmittel und Rosinen hinzugefügt, wie das folgende Rezept zeigt.

Zutaten:

1,2 kg Rindfleisch

Für die Marinade:

1 Stück Knollensellerie
1 große Möhre
2 große Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 Nelken
2 Lorbeerblätter
10 Pfefferkörner
5 Wacholderbeeren
Salz
Zucker
400 ml Rotwein
200 ml Rotweinessig

Für den Braten:

2 EL Fett
2 Zwiebeln
2 EL Honig
200 ml Bratenfond
100 g Honigkuchen (Honigbrot)
4 EL Rosinen

Zubereitung:

1. Legen Sie zuallererst das Fleisch eine Woche vor dem eigentlichen Kochvorgang ein. Dafür schneiden Sie das Wurzelgemüse (Möhre, Sellerie, Zwiebeln mit Schale, Knoblauch) grob klein. Vermengen Sie das Fleisch mit dem Gemüse, den Gewürzen (Nelke, Lorbeer, Pfefferkörner, Wachholder, Salz und Zucker), dem Wein und dem Weinessig. Marinieren Sie das Ganze in einem geschlossenen Gefäß im Kühlschrank. 

2.  Nach einer Woche dürfen Sie das Fleisch aus der Marinade nehmen, trockenlegen und die Marinade durch ein Sieb gießen. Das Gemüse verwerfen.

3. Erhitzen Sie das Fett in einem Bräter und lassen Sie das Fleisch darin Farbe nehmen. Die in Würfel geschnittenen Zwiebeln dürfen Sie ebenfalls hinzufügen und goldgelb werden lassen. Geben Sie anschließend den Honig dazu füllen Sie mit der abgeseihten Marinade und dem Bratenfond auf.

4. Gut zwei Stunden bei mittlerer Hitze mit Deckel garen lassen. Das Fleisch dürfen Sie alle halbe Stunde wenden.

5. Nach der Garzeit legen Sie das Fleisch abgedeckt zur Seite und bröckeln das Honigbrot in die Sauce. Die Sauce lassen Sie leise weiter köcheln, bis sich das Brot aufgelöst hat. Mit dem Pürierstab die Sauce fein durchmixen und danach noch einmal abschmecken. Nun die Rosinen zufügen.

6. Um das Gericht anzurichten, dürfen Sie das Fleisch aufschneiden und mit der Sauce nappieren. Dazu selbst gemachte Kartoffelklöße und Rotkohl reichen!  

Video: Rheinischen Sauerbraten vom Rind selber machen - nach Omas Rezept schmoren

Königsberger Klopse

Königsberger Klopse ist das bekannteste Regionalgericht der deutschen Küche. Die Heimatregion der Königsberger Klopse ist Ostpreußen,- welches schon lange nicht mehr zu Deutschland gehört. Seit dem 19. Jahrhundert verbreitete sich das Rezept in ganz Deutschland.  

Zutaten:

Für die Klößchen

250 g Rinderhackfleisch
250 g Schweinehackfleisch
1 Brötchen
1 große Zwiebel
2 Eier
2 EL Paniermehl
Salz und Pfeffer
etwas Sardellenpaste  

Für die Brühe:

1 Liter klare Fleischbrühe
Salz
1 große Zwiebel
1 Lorbeerblatt
3 Körner Piment
3 Pfefferkörner  

Für die Sauce:

3 EL Butter oder Margarine
2 EL Mehl Zucker
Zitronensaft
375 ml Brühe vom Kochen der Klopse
125 ml Sahne
1 kl. Glas Kapern
1 Eigelb
Salz und Pfeffer
1 kleiner Bund Petersilie zum Garnieren  

Zubereitung:

Für die Zubereitung der Klopse:

Kneten Sie aus dem Hackfleisch, dem ausgedrückten Brötchen und der geschälten, fein gehackten Zwiebel in einer Schüssel mit den zwei Eiern, Salz und Pfeffer einen geschmeidigen Fleischteig. Binden Sie den Klopsteig mit Paniermehl. Je nach persönlichem Geschmack kann auch noch ein wenig Sardellenpaste hinzugefügt werden. Formen Sie aus der Teigmasse Klopse.

Zubereitung der Brühe:

Geben Sie die geschälte, klein gehackte Zwiebel und die Gewürze in die Brühe. Erhitzen Sie die Brühe und salzen Sie diese eventuell nach. Geben Sie die Klopse in die Brühe und lassen Sie diese ca. 10 Minuten köcheln. Nehmen Sie das Lorbeerblatt, die Pfefferkörner und Pimentkörner heraus und lassen Sie die Klopse in der Brühe weitere 10 Minuten gar ziehen. Nehmen Sie die Klopse heraus und stellen Sie diese abgedeckt warm.

Zubereitung der Kapernsauce:

Für die Kapernsauce erhitzen Sie Margarine oder Butter. Schwitzen Sie das Mehl darin an und löschen Sie es mit der Brühe unter Rühren ab. Geben Sie die abgetropften Kapern und die Sahne hinzu. Lass Sie die Sauce nun nicht mehr kochen und schmecken Sie diese mit Zitronensaft, Zucker, Salz und Pfeffer süß-sauer ab. Anschließend rühren Sie ein Eigelb zum Legieren in die Sauce und legen die Klopse hin. Servieren Sie das Gericht mit Petersilie garniert.    

Ist etwas für Sie dabei gewesen? Für welches Rezept konnten Sie sich begeistern?

Diese Themen werden Sie auch interessieren:

Ferienhäuser in Deutschland

Ferienhäuser in Deutschland

Deutschland ist Badeland, Bergsteigerland, Fahrradland und Wanderland. Im Norden locken die Nord- und Ostsee, im Landesinneren Mittelgebirge mit üppigen Wäldern, Nationalparks, romantische Fluss- und Seenlandschaften, alte Städte, die das Weltkulturerbe aus zweitausend Jahren bergen, und im Süden die Berge. Ein Ferienhausurlaub im eigenen Land ist abwechslungs- und facettenreich!

Ein Ferienhaus in Deutschland mieten

Die Faszination Bayern

Mächtige Alpengipfel, malerische Mittelgebirgslandschaften, pulsierende Metropolen und zahlreiche Kulturdenkmäler – Bayern zählt zu den beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland und bietet exzellente Voraussetzungen für einen Ferienhaus Urlaub.

Die Faszination Bayern

Ferienhäuser auf Sylt mieten

Wer sich Sylt als Urlaubsziel aussucht, der kann sich nicht nur auf eine atemberaubende Natur, zahlreiche Sport- und Freizeitangebote sowie eine hervorragende Infrastruktur freuen, sondern auch auf eine Vielzahl an Unterkünften.

Ferienhäuser auf Sylt mieten