Rezepte aus den Niederlanden

Die Niederlande gehören nicht gerade zu den klassischen Gourmet Nationen. Die typische niederländische Küche ist einfach und deftig. Tatsächlich brachte die Kolonialzeit indonesische Einflüsse in die niederländische Küche, auch wenn die meisten Gerichte dem europäischen Geschmacksempfinden angepasst wurden - weniger Salz und nicht zu scharf.

Das inoffizielle Nationalgericht Stamppot ist eine gestampfte Mischung aus Kartoffeln und - je nach Art des Stamppot - unterschiedlichem Gemüse. Es ist eines unserer drei Lieblingsrezepte, die wir Ihnen gleich vorstellen werden. In unserem Artikel Spezialitäten aus den Niederlanden durften Sie bereits einige beliebte Gerichte unserer Nachbarn kennenlernen. Fahren Sie auf keinen Fall aus ihrem Urlaub aus den Niederlanden nach Hause, ohne nicht ein typisch niederländisches Gericht probiert zu haben. Und wenn doch, präsentieren wir Ihnen drei beliebte Rezepte für zu Hause zum Nachkochen!

Stamppot – der Eintopf der Niederländer

Die Basis eines jeden Stramppots bilden gestampfte Kartoffeln, die von der Konsistenz her unserem Kartoffelbrei ähneln. Außerdem sind verschiedene Gemüsesorten und traditionellerweise Rookworst, eine geräucherte Ringwurst, Bestandteil des Eintopfgerichtes. Vor allem bei kalten, winterlichen Temperaturen steht der Stamppot besonders gerne auf dem Speiseplan der Niederländer.

Zutaten:

•    900 g Grünkohl

•    1 kg mehligkochende Kartoffeln

•    500 g Möhren

•    3 EL Öl

•    Salz

•    250 ml Wasser

•    2 EL Butter

•    400 ml Milch

•    1 EL Essig

•    Pfeffer

•    0,5 Bund Petersilie

•    4 Pfefferbeißer

Zubereitung:

1.    Waschen und putzen Sie den Grünkohl waschen und schneiden Sie diesen in Streifen. Schälen Sie die Kartoffeln und Möhren und würfeln Sie diese.

2.    Erhitzen Sie das Öl in einem großen Topf und dünsten Sie den Grünkohl, die Kartoffeln und Möhren darin an. Würzen Sie alles mit Salz, gießen Sie mit 250 ml Wasser auf und kochen Sie alles kurz auf. Danach dürfen Sie das ganze ca. 20 Minuten garen lassen.

3.    Zerstampfen Sie das Gemüse mit einem Kartoffelstampfer und rühren Sie Butter und Milch dabei unter.  Mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken und im Anschluss die Petersilie waschen und hacken.

4.    Bestreuen Sie den Stamppot mit Petersilie und servieren Sie ihn mit den Pfefferbeißern.

Tompuce

Der typisch niederländische Kuchen besteht aus einer Schicht Blätterteig mit einer dicken Schicht Vanillecreme. Darüber liegt eine weitere Schicht Blätterteig. Sie ist mit einer meist rosafarbigen Glasur überzogen. Am Königstag und zu Anlass wichtiger Fußballspiele der niederländischen Nationalmannschaft hat die Glasur meist die Nationalfarbe der Niederländer: orange.

Zutaten:

Für den Kuchen und die Glasur

•    2 Scheiben TK-Blätterteig

•    125 g Puderzucker

•    1 EL Eiweiß

•    Etwas orange Lebensmittelfarbe

Für den Pudding:

•    150 ml Milch

•    ½ Vanilleschote

•    3 Eigelb

•    1 Prise Salz

•    20 g Mehl

•    50 g Zucker

Zubereitung:

1.    Heizen Sie den Backofen auf (Ober-/ Unterhitze 220 °C/Umluft 200 °C) vor. In der Zwischenzeit lassen Sie den Blätterteig antauen und schneiden ihn in ca. 5x5 cm große Quader. Legen Sie eine passende Silikonform damit aus. Stechen Sie den Blätterteig mehrmals mit einer Gabel ein und backen Sie diesen im Ofen auf mittlerer Schiene goldgelb.

2.    Für die Puddingcreme erhitzen Sie die Milch in einem Topf. Schneiden Sie die Vanilleschote der Länge nach auf und kratzen Sie das Mark heraus. Verrühren Sie Eigelbe, Salz, Mehl, Zucker und Vanillemark. Sobald die Milch kocht, nehmen Sie den Topf vom Herd und rühren Sie die Ei-Mischung ein. Rühren Sie so lange weiter bis eine cremige Konsistenz entsteht. Decken Sie den Pudding mit Frischhaltefolie ab und lassen Sie ihn auskühlen.
3.    Für die Glasur verrühren Sie Puderzucker, Eiweiß und einen Tropfen Lebensmittelfarbe.

4.    Verteilen Sie den Pudding auf einer Blätterteighälfte und setzen Sie die zweite Blätterteighälfte vorsichtig darauf. Mit der Glasur bestreichen und das Ergebnis ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Frikandel

In Deutschland ist dieses Gericht auch als „Bratrollen“ oder „Fleischrollen“ bekannt. Tatsächlich handelt es sich um eine Fleischrolle aus Geflügel-, Rind- oder Schweinefleisch. Die Zubereitungsart „speciaal“ ist besonders beliebt: Curryketchup, niederländische Mayonnaise und fein gehackte Zwiebeln.

Zutaten:

•    150 g Schweinehack

•    150 g Rinderhack

•    150 g Putenhack

•    100 ml Hühnerbrühe

•    5 g Salz

•    3 Eier

•    2 EL Kräuter getrocknet

•    3 Scheiben Toastbrot

Zubereitung:

1.    Zerkleinern Sie die Hackfleischsorten mit einer Küchenmaschine. Im Anschluss zerpflücken Sie die Toastscheiben und geben Sie Eier, Gewürze und Brühe hinzu. Pürieren Sie alles zusammen. Es sollte sich eine gut formbare Masse ergeben, gegebenenfalls noch etwas Toast hinzufügen. Stellen Sie die Masse anschließend mindestens eine halbe Stunde lang kalt.

2.    Formen Sie aus der Fleischmasse kleine, lange Rollen. Zum Formen können Sie Frischhaltefolie benutzen, die zuvor ein paar Stunden im Gefrierschrank gelagert wurde und die an den Enden zusammengezogen wird. Die geformten Rollen mit der Folie in siedendem Wasser für ca. 5 Minuten kochen und nach dem Abkühlen in den Gefrierschrank legen.
3.    Die durchgefrorenen Frikandel-Rollen können nun, nachdem die Folie entfernt wurde, in einer Fritteuse zubereitet werden. Erhitzen Sie dazu das Fett auf ca. 170 bis 180 Grad und frittieren Sie die Frikandel für 5 bis 7 Minuten. Dabei achten Sie darauf, dass die Frikandel nicht zu braun werden.

4.    Servieren Sie die Frikandel aufgeschnitten mit frisch gewürfelten Zwiebeln, Ketchup und Mayonnaise. Dazu passen natürlich Pommes.

Diese Themen werden Sie auch interessieren:

Urlaub in Holland, mieten Sie ein Ferienhaus!

Urlaub in Holland, mieten Sie ein Ferienhaus!

Endlos weite Sandstrände, Wattenmeer und ausgedehnte Dünenlandschaften – an Hollands traumhafter Küste erwartet Sie ein erholsamer und abwechslungsreicher Ferienhausurlaub.

Ferienhäuser direkt in Holland mieten

Spezialitäten aus den Niederlanden

Welche Lebensmittel und Gerichte kommen Ihnen zuerst in den Sinn, wenn Sie an unsere niederländischen Nachbarn denken? Genau,- Käse! Doch die Niederländer haben in Sachen Kulinarik noch einiges mehr zu bieten.

Spezialitäten aus den Niederlanden

Spezialitäten Europas

Eine kulinarische Reise für Feinschmecker.

Spezialitäten Europas