Blanchet: Markenwein aus Deutschland

"Entspannt genießen, lachen, leben… und dazu Blanchet“, mit diesem eingängigen Werbeslogan warb die deutsche Firma Racke GmbH & Co. KG in Mainz 1988 für ihren Wein. Damals bot das Unternehmen eine Vielzahl edler Tropfen aus Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, aber auch aus den USA unter diesem Markennamen an.  2008 verkaufte es rund 10,6 Millionen Flaschen des Markenweins in ganz Deutschland und erzielte damit einen Umsatz von 23,6 Millionen Euro.

Die Entwicklung des Unternehmens

Im Oktober 2009 wurde die Marke Blanchet an das ostdeutsche Unternehmen Rotkäppchen-Mumm aus Freyburg an der Unstrut in Sachsen-Anhalt verkauft.

Das führte zu einer Neuorientierung: Das bisherige Wein-Sortiment von Blanchet wurde rigoros verkleinert. Im Portfolio blieben ausschließlich französische Weine.

Darunter finden sich…

  • die trocken ausgebauten Cuvées Blanc de blancs, Rosé de France und Rouge de France,
  • die halbtrockenen Blanc de blancs und Rouge de France,
  • sowie die trockenen Rebsortenweine Chardonnay und Merlot.

Ein mutiger Schritt. Aber die Rechnung ging auf: Der Blanchet gehört nach wie vor zu den erfolgreichsten Markenweinen in Deutschland und ist beliebt bei Feinschmeckern.

Blanchet: modern, leicht, unkompliziert

Der Markenwein steht für eine gleichbleibend hohe Qualität und einen exzellenten Geschmack. Wer einen eleganten, leichten edlen Tropfen zum Essen sucht und eine zeitgemäße Küche bevorzugt, kommt um Blanchet aus den Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien nicht herum.

Umfragen zufolge bevorzugt ein Drittel der Weintrinker in Deutschland trockene Weine. Ein weiteres Drittel gibt halbtrockenen Varianten den Vorzug. Diesen Vorlieben kommt Blanchet entgegen.

Halbtrockene Blanchet Cuvées

Liebhabern halbtrockener Weine präsentiert Blanchet mit dem Blanc de Blancs ein Geschmackserlebnis der Extraklasse: Der feine, fruchtig-frische Weißwein ist ein Genuss zu mediterraner Küche. Er harmoniert wunderbar mit Pasta, passt aber auch zu Huhn und Meeresfrüchten.

Der Blanchet Rouge de France, ebenfalls halbtrocken, punktet dagegen als vollmundiger Rotwein bei Speisen mit Nudeln, Wild und Steak. Dadurch kommt der Geschmack der roten Beeren perfekt zur Geltung.

Rebsortenreine Weine

Deutsche Verbraucher legen verstärkt Wert auf rebsortenreine Weine. Das hängt mit der wachsenden Weinbegeisterung und der damit einhergehende Vorliebe für Qualität zusammen. Aus diesem Grund bereichert Blanchet sein Sortiment um zwei der populärsten Rebsorten Frankreichs: Chardonnay und Merlot.

Dabei zeigt sich der trockene Blanchet Chardonnay eher leicht und zart. Seine Aromen von reifen Äpfeln und Kräutern kommen zu Spargelgerichten, aber auch bei hellem Fleisch wie Huhn oder Pute sowie Fisch voll zur Geltung.

Der trockene Blanchet Merlot zeigt sich demgegenüber vollmundig-fruchtig. Sein kräftiges Bouquet von dunklen Früchten, roten Beeren und Kirschen verlangt nach Pasta, Rindfleisch oder Braten.

Zeitgemäßes Design: Weine mit eigenen Farbwelten

Für einen hohen Wiedererkennungswert und einen harmonischen Markenauftritt sorgt das frische und zeitgemäße Design der Flaschen: Jeder Wein bewegt sich dabei in einer eigenen Farbwelt. Zusätzlich zu den eingängigen Color-Codes präsentiert das stilvoll gestaltete Etikett sämtliche Produktangaben, die Verbraucher für eine schnelle Kaufentscheidung benötigen.

Die Sortenbezeichnung „Trocken“ oder „Halbtrocken“ findet sich am Flaschenhals in der entsprechenden Farbe. An dem bisherigen Siegel hält das Unternehmen nach wie vor fest. Aber es bekam eine neue Position. Es steht für die herausragende Qualität der französischen Weine.

Der Schriftzug „Blanchet“ ist von Hand gezeichnet, was der Marke eine zeitgemäße, ausdrucksstarke und hochwertige Ausstrahlung verleiht. Das Ergebnis des neuen Designs bildet eine perfekte Synthese zwischen Produkt und Verpackung: Genauso wie Etikett und Flasche zeigen sich die charakteristischen Eigenschaften der Blanchet-Weine. Sie sind modern, frisch, zeitgemäß und unkompliziert.

Blanchet Jolie

Seit April 2020 sind im Handel Blanchet Jolie-Weine erhältlich. Den Anfang machten die Sorten Blanc de Blancs Lieblich und Rosé de France Lieblich. Vom Geschmack her zeigen sich beide lieblich-fruchtig. Die hübsch gestalteten Flaschen zielen offenbar vor allem auf ein weibliches Publikum ab: Sie fallen mit ihren intensiven, frischen Farben direkt ins Auge.

Von den übrigen Weinen der Marke unterscheiden sich diese lieblichen Alternativen durch den Schriftzug „Jolie“ und ein kleines Herz unterhalb des Blanchet-Logos.  

Blanchet: Markenwein aus Deutschland bestellen: